Leitung eines zirkuspädagogischen „Klima-Zirkus-Ensemble“ Bewerbungsschluss 24.07.2024

Veröffentlicht am

Mit unserem Projekt „Klimazirkus am Tempelhofer Feld “ wollen wir Klima- und Umweltbildung, sozialgerechte Gesellschaftstransformation und Ansätze aus (Zirkus)-Kunst und Kultur verknüpfen. Unser Ziel ist es, diese Themen handelnd, körperlich, ästhetisch und emotional zu erschließen und sichtbar und
erfahrbar zu machen. In einem Zirkuswagen als Anschauungsobjekt und Veranstaltungsort, bei
Workshops, an Mitmachstationen und in offenen Angeboten arbeiten wir vor allem mit Kindern und
Jugendlichen. Der Klimazirkus-Wagen steht auf dem Gelände des Kinder- und Jugendzirkus CABUWAZI
Tempelhof direkt am Tempelhofer Feld.

In der Klimazirkus-AG „Klima-Zirkus-Ensemble“ arbeitet eine Gruppe von jungen Menschen mit Zirkus- und Theaterpädagog*innen über mehrere Monate ein Zirkusstück aus und führt es im CABUWAZI Zirkuszelt auf. Gemeinsame Proben im Wochen- oder 2-Wochen-Rhtymus ermöglichen Teilnehmenden in einem partizipativen Prozess eigene Zugänge zu finden zum Klima: Was ist es? Was macht es mit uns und unserem Leben? Und der Zukunft? Und: Was kann und sollte ich tun? Mit einer Mischung aus theater- und zirkuspädagogischer Arbeit sowie Methoden aus der Klimabildung nähern sich die Teilnehmer*innen
dem Thema, gehen von einer Wissensbasis in die subjektive Wahrnehmung, probieren verschiedene
Rollen und Perspektiven aus und entwickeln spielerisch künstlerische und kreative Darstellungen. Der
ganze Prozess orientiert sich an den Wünschen und Interessen sowie der Lebenswelt und den Fragen der
Teilnehmenden, so dass er ihre eigenen Themen und Herangehensweisen enthält. Methoden aus der
Klimabildung sorgen für Input und inhaltliche Auseinandersetzung. Diese bringt das Klimazirkus-Team
nach Absprache ein. Gleichzeitig lernen die Schüler*innen Zirkusdisziplinen kennen – Akrobatik, Jonglage, Zauberei, … – und nutzen die Disziplin kreativ um sich auszudrücken. Die Auseinandersetzung mittels theaterpädagogischer Methoden, wie mit darstellendem Spiel, Improspielen, Bewegungs- und Körperspielen, Rollenspielen, Choreographie sind erwünscht. Am Ende der knapp 3-monatigen Probenzeit steht eine gemeinsame Aufführung der entwickelten Nummern/Stücks in einem Zelt von CABUWAZI Tempelhof, die die Perspektiven von Kindern und Jugendlichen auf das Thema sichtbar macht und andere inspiriert. Es wird angestrebt junge Artistinnen von CABUWAZI in die Co-Anleitung des Kurses
einzubinden.

Der Rahmen der Ausschreibung

  • Zirkus- und theaterpädagogische Leitung des Klimazirkus-Ensemble
  • Partizipative Arbeit mit den Teilnehmenden
  • Ermöglichung der inhaltlichen Auseinandersetzung mit einem Thema (aus den Leitthemen:
    Klimawandel, Klimagerechtigkeit, eigene Handlungsoptionen im Klimawandel, Klima-Utopien)
  • Kommunikation/Kooperation mit der vor Ort verantwortlichen Lehrkraft und dem Auftraggeber
    LIFE, ggf. mit den Artist*innen von CABUWAZI in Co-Leitung
  • Folgende Zeitslots sind für die Umsetzung geplant: AG-Format von 2-3 Stunden je Woche in den
    Räumen der Schule mit 8-12 Termine (wöchentlich oder zweiwöchentlich) von September bis
    Dezember 2024 1-2 Probentag(e) an Samstagen, 1 Aufführung im Dezember
  • AG Größe: 8-15 Teilnehmer*innen, Klassenstufe entweder 4-6 oder 7-8
  • Aufführung im Dezember im Zirkuszelt bei CABUWAZI im Zirkuszelt, bei der die Arbeit
    präsentiert wird.

Leistungsumfang:

  1. Entwicklung des theaterpädagogischen Konzepts in Rücksprache mit dem Klimazirkus-Team
  2. Eigenständige Durchführung der wöchentlichen AG-Termine, 1-2 Probentage an Wochenenden
    und Aufführung der Ergebnisse
  3. Regelmäßige Absprachen mit dem Auftraggebenden (LIFE), der Schule und ggf. den jugendlichen
    Co-Leiter*innen
  4. Dokumentation/Bereitstellung des Konzepts
    Materialkosten können nach vorheriger Abstimmung von LIFE e.V. übernommen werden.
    Leider können wir aus Förderungsgründen das Angebot voraussichtlich nicht bis zum Ende des
    Schulhalbjahres 2024/2025 anbieten, sondern nur bis Dezember. Daher planen wir im Dezember die
    Aufführung des Stücks. Falls unsere Förderung verlängert wird, setzen wir die Zusammenarbeit gerne
    auch im Januar fort.

Das bringen Sie mit:

  • abgeschlossenes HS-Studium oder aber vergleichbare Qualifikation z. B. im Bereich Zirkuskunst,
    Zirkuspädagogik oder Theaterpädagogik
  • Erfahrungen in der theater- oder zirkuspädagogischen Arbeit mit Kindern und Jugendlichen
  • Erfahrungen in der eigenständigen Entwicklung und Umsetzung von Angeboten mit der Zielgruppe
  • Kenntnisse zur Didaktik von Bildungsangeboten/Workshops
  • Zugänge zu den Themen Nachhaltigkeit und Klima
  • Erfahrungen in der zielgruppengerechten Vermittlung von gesellschaftlichen Themen und Finden
    von Formen der Auseinandersetzung

Angebotserstellung:
Wenn wir Ihr Interesse geweckt haben, senden Sie uns gerne Ihr Angebot mit: Kurzdarstellung Ihrer
Workshop-Idee, Übersicht der benötigten Materialien und Infrastruktur sowie Kostenkalkulation (Anzahl
benötigter Stunden und Stundensatz, Materialkosten pro Workshop) und Abschlusszeugnis. Bitte geben
Sie auch den Betreuungsschlüssel / Anzahl beteiligter Honorarkräfte an. Bitte fügen Sie, wenn möglich,
dem Angebot Referenzen und Beispiele, ggf. einen Lebenslauf, bei, die Ihre langjährige Erfahrung mit
der Zielgruppe und dem jeweiligen Thema des Workshops aufzeigen.
Richten Sie Ihre Mail unter dem Betreff „Klimazirkus-Ensemble“ bis 24.07.2024 an:

Auftraggeber:
LIFE Bildung Umwelt Chancengleichheit e.V.
Projekt: „Klimazirkus“
Rheinstraße 45
12161 Berlin

2-3 Freiwillige für Zirkusprojekt in Polen gesucht Bewerbungsschluss August 2024

Veröffentlicht am

Wir, die Antigravity Foundation und der Zodiac Circus, sind die Gastgeberorganisation des European Solidary Corps Projektes und auf der Suche nach Freiwilligen für unser Projekt. Die Antigravity Foundation wurde 2018 gegründet. Unser Ziel ist es, junge Künstler in der Entwicklung neuer Techniken durch die Organisation von Workshops und künstlerischen Events zu unterstützen.

Das sind wir:

CYRK ZODIAK – ein Zirkuspädagogisches Projekt seit 2007. Hier gibt es regelmäßige Zirkuskurse für ca. 300 Kinder und Jugendliche sowie Zirkuscamps und Erholungsangebote. Außerdem bereiten wir Aufführungen vor.

SCENA ANTYGRAWITACJI – eine Kunstszene die von der Foundation organisiert wird. Sie schafft Präsentationsmöglichkeiten für unabhängige junge Künstler aus der Region. Wir veranstalten ein Dutzend Aufführungen im Monat für Kinder und Jugendliche aus Schulen und Kindergärten.

Zusätzlich organisieren wir internationale Künstlerworkshops und Jugendaustausche sowie Aufführungen für junge Künstler, Trainings und Treffen für Zirkusartisten aus unserer Stadt und der Umgebung. (OPEN CIRCUS JAM)

Wir suchen nach 2-3 Freiwilligen für ein Projekt mit New Circus, Theater und Performing Arts in Szczecin – Polen. Arbeite als Assistenztrainer in Zirkuskursen, pflege unsere Social Media und verwandte Projekte, lern etwas über Theatertechniken vom Backstage und nimm an internationalen Aktivitäten teil.

Das Projekt startet im September 2024 und dauert 11-12 Monate

Infos unter: https://bit.ly/esc_zodiak_infopack 

Wenn es in deinem Bekanntenkreis oder deinem Zirkus junge Menschen gibt, die Interesse an dem Projekt haben könnten, leite dieses Gesuch gerne weiter!!!

Turnverein in Wetzlar sucht Zirkuspädagog*in für Zirkuskurse Bewerbungsschluss: offen

Veröffentlicht am

Wir suchen eine/n Zirkuspädagog*in, die Zirkuskurse für verschiedene Altersstufen (Vorschul- und Grundschulalter) aufbauen und regelmäßig anbieten kann. Eine Turnhalle mit u.a. Trapez, Ringen, Turnstangen, Trampolin kann dafür genutzt werden. Der Verein kann einen Stundensatz von 30€ zahlen.

Bei Interesse meldet euch bei Hille Kück, 0160-98200880 per WhatsApp oder Signal

Der Jenaer Kinder und Jugendzirkus „Circus MoMoLo“ sucht eine/n Mitarbeiter*in Zirkuspädagogik (25-30h/Woche) Bewerbungsschluss: 05. August 2024

Veröffentlicht am

Die Stelle startet am 01. September 2024 und ist zunächst für ein Jahr befristet, mit der Option auf Verlängerung.

Der Kinder- und Jugendzirkus „Circus MoMoLo“ hat zum Ziel, junge Menschen aus den unterschiedlichsten sozialen und kulturellen Milieus mit Hilfe der Zirkuskünste zu stärken. MoMoLo bietet seit 2006 jungen Menschen eine zirkuspädagogische Plattform für kreatives Handeln und persönliche Entwicklung. Der Circus steht für ein nachhaltiges und altersübergreifendes Lernen und ist ein erfahrener und verlässlicher Partner für vielfältige Bildungs- und Kulturkooperationen. Für unsere zirkuspädagogischen Tätigkeiten suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine integrierende, leidenschaftliche und motivierende Person als Mitarbeiter*in Zirkuspädagogik.

Deine große Leidenschaft ist es, junge Menschen zu begeistern und in ihren Potentialen zu stärken.
Du nutzt deine pädagogischen und künstlerischen Erfahrungen, um Kinder und Jugendliche mit verschiedensten Herausforderungen in ihrer persönlichen Entwicklung zu fördern und bei der Erweiterung ihrer Kompetenzen zu begleiten. Dabei kannst Du spielerisch auf die Bedürfnisse von Kindern und Jugendlichen eingehen und hast sowohl die individuellen Entwicklungsprozesse als auch die gesamte Gruppe im Blick. Die Zusammenarbeit mit jungen Menschen aus unterschiedlichen sozialen und kulturellen Milieus ist Dir vertraut. Bei der Mitarbeit im zirkuspädagogischen Bereich lässt Du deine ganzheitliche, organisierte und verantwortungsbewusste Herangehensweise einfließen. Du kennst flexible Arbeitsstrukturen und magst es, an unterschiedlichen Orten tätig zu sein.

Als zirkuspädagogische*r Mitarbeiter*in bist Du maßgeblich für das inhaltliche Kerngeschäft des Circus MoMoLo mit verantwortlich. Du koordinierst und setzt inhaltliche Angebote der Zirkusschule um und entwickelst diese gemeinsam mit dem Team weiter.


Zu deinem Aufgabenbereich gehört die


• Mitarbeit im Projekt „Zirkus macht Schule“ (Zirkusangebote an Schulen mit hohem Anteil an Schüler*innen mit Herausforderungen) in Jena und im ländlichen Raum Thüringens,
• Koordinierung von Zirkuskursen (Koordination der Kursleiter*innen, Elternkommunikation, Teilnehmendenmanagement) ,
• Leitung von und Mitarbeit in Zirkusworkshops mit wirkungsorientiertem Ansatz,
• Mitarbeit in der Entwicklung von Qualitätsstandards in der inhaltlichen pädagogischen Arbeit in Zusammenarbeit mit dem Team,
• Mitarbeit bei der Evaluierung und Monitoring von Prozessen und Ergebnissen in der kulturellen Bildungsarbeit,
• und perspektivisch Personalverantwortung für freie Trainer*innen und ehrenamtliche Mitarbeiter*innen sowie Mentorentätigkeit.

Das solltest du mitbringen:

• eine einschlägige Ausbildung im pädagogischen Bereich oder mehrjährige Berufserfahrungen in der kulturellen Bildung und/oder der sozialen Arbeit, idealerweise im Bereich sozialer Zirkus,
• ausgeprägte Erfahrungen in der Leitung von zirkuspädagogischen Kursen und Workshops für Kinder und Jugendliche aus verschiedenen sozialen und kulturellen Milieus,
• die Begeisterung und Leidenschaft für eine wirkungsorientierte kulturelle Bildungsarbeit mit Kindern und Jugendlichen,
• Erfahrung in Gruppenprozessen mit Kindern und Jugendlichen mit Bildungsbenachteiligungen,
• hohe Eigenmotivation,
• Erfahrungen in der Koordination von Projekten,
• Zuverlässigkeit und die Fähigkeit, dich selbst und andere gut zu organisieren,
• ausgeprägte kommunikative Fähigkeiten und interkulturelle Kompetenz,
• Hands-on-Mentalität, Flexibilität und Belastbarkeit sowie
• die Bereitschaft zur regionalen Reisetätigkeit

Das bieten wir:

• flexible Arbeitszeit- und Anstellungsmodelle nach Absprache (25-30h/ Woche) mit angemessener Vergütung,
• eine anspruchsvolle und abwechslungsreiche Tätigkeit, die junge Menschen stärkt,
• eigenen Gestaltungsspielraum,
• ein Team, das Dir mit Leidenschaft und Begeisterung tatkräftig zur Seite steht,
• Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten sowie Teilnahme an Supervisionen und
• eine Perspektive auf längerfristige Beschäftigung

Wir freuen uns über Deine aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen (Motivationsschreiben, Lebenslauf) unter Angabe Deines frühestmöglichen Eintrittstermins und Deiner Gehaltvorstellungen per E-Mail in einer PDF-Datei (max. 10 MB) an zum 5. August 2024.
Durch die Abgabe Deiner Bewerbung willigst Du darin ein, dass wir Deine personenbezogenen Daten in unseren Systemen für dieses Bewerbungsverfahren speichern und verarbeiten. Ein Widerruf dieser Einwilligung ist jederzeit möglich. Bitte beachte, dass bei einer Bewerbung per E-Mail Daten nicht verschlüsselt übertragen werden und daher unter Umständen von Dritten lesbar sind.

Tanja Manderfeld ist Geschäftsleitung der BAG

Veröffentlicht am

Die BAG konnte eine neue Stelle zur Geschäftsleitung einrichten. Diese Stelle hat ab den 01. Juni Tanja Manderfeld übernommen. Bisher saß Tanja im geschäftsführenden Vorstand, den Posten hat sie zu Stellenantritt abgegeben. Tanja wird u.a. für die inhaltliche Ausrichtung der BAG, Koordination der Mitarbeiterinnen, Planung von Fachtagung und Arbeitstagungen und Koordinierung der Arbeitswege und -prozesse zuständig sein. Seit Jahresanfang sind übrigens Laura Winkler und Katrin Penno, die uns in den vergangenen zwei Jahren projektgebunden immer mal wieder unterstützt haben, mit zwei Teilzeitstellen als Geschäftsstellenreferentinnen fest mit im Boot. Laura ist übernimmt seit Anfang des Jahres Newsletter, Pflege der Website, Kommunikation mit den Mitgliedern und zunehmend auch die Buchhaltung. Seit dem 1. Juni arbeiten Laura Winkler und Tanja Manderfeld im neuen BAG Büro in Köln Deutz. Katrin Penno arbeitet seit Anfang des Jahres als Geschäftsstellenreferentin von Hamburg aus. Mit fünf Wochenstunden unterstützt sie Tanja Manderfeld und Laura Winkler als Mit-Ansprechpartnerin für Organisatorisches, den Newsletter, Stellenanzeigen und Gesuche und vieles mehr. Zudem pflegt sie die Internetseite und stellt für die BAG Förderanträge.

Unsere neue Büro-Adresse ist Auenweg 173, Gebäude 6, 51063 Köln. Wir können hier schon Post enpfangen, momentan läuft aber alles noch über unsere Büroadresse in Gschwend. Wir informieren euch, sobald die BAG offiziell umgezogen ist. Tanja erreicht ihr am besten über , Laura könnt ihr per mail an schreiben. Demnächst werden wir auch feste Telefonzeiten anbieten, zu denen ihr uns telefonisch erreichen könnt.

Hier geht’s zur Geschäftsstelle

Freiwilligendienst beim Zirkus Paletti in Mannheim Bewerbungsschluss: offen

Veröffentlicht am

Der Kinder- und Jugendzirkus Paletti gehört mit mehr als 500 aktiven Kindern und Jugendlichen zu den größten Zirkus-Einrichtungen in Deutschland. Ab sofort haben wir zwei Freiwilligendienst-Stellen (BFD) zu besetzen.
Zu Deinen Tätigkeiten gehört u.a. die Mitarbeit in Trainingsgruppen, bei der Durchführung von Projekten in Schulen, Kitas oder Ferienkursen sowie die Organisation von Auftritten.
Hast Du selber Lust oder kennst evtl. InteressentInnen? Dann findest Du weitere Infos hier: https://www.zirkus-paletti.de/jobs/freiwilligendienst/

Circus Tausendtraum sucht Verstärkung im Trainerteam Bewerbungsschluss: offen

Veröffentlicht am

Der Circus Tausendtraum ist ein reisender Projektzirkus mit Zelt. Wir reisen deutschlandweit mit einer kompletten Ausstattung an Kostümen und Requisiten und arbeiten überwiegend, wochenweise an Grundschulen. Die verschiedenen Trainingsgruppen werden von unseren Artisten eigenverantwortlich geleitet. Die trainierenden Artisten präsentieren sich zu Beginn der Projektwoche in einer kleinen Anfangsshow und wirken auch künstlerisch in den am Wochenende stattfindenden Abschlussaufführungen mit.

Hast Du Interesse unser Trainerteam zu verstärken? Dann wären folgende Voraussetzungen und Fähigkeiten hilfreich:
– Erfahrung in der zirkuspädagogischen Arbeit und in einem oder mehreren der folgenden Trainingsbereiche:
Bodenakrobatik / Kugel- und Seilartistik / Jonglage / Fakirkünste / Zauberei / Clownerie
– Eigenes artistisches Können, eigene Auftrittserfahrung
– Lust auf Arbeiten und leben im Team
– Eigenverantwortliches Leiten von Trainingsgruppen mit jeweils 10 bis 25 Kindern.

Vergütung:
Wir zahlen je nach Größe der Schule und der Anzahl der Abschlussaufführungen eine angemessene Wochen Gage. Außerdem stellen wir, falls benötigt, eine Unterkunft am Zirkusplatz. Verpflegung und Fahrtkosten laufen ebenfalls über uns.

Umfang:
Die Anzahl der Projektwochen im Jahr legen wir nach unserem Bedarf und Deinen Wünschen nach einem Probearbeiten gemeinsam fest. Dein Probearbeiten vergüten wir mit einer Aufwandsentschädigung.

Falls du noch Fragen hast, Du genauere Informationen zur Gagenhöhe möchtest, oder Du Dir einen Überblick über unsere Tourdaten und -orte verschaffen willst, an denen wir noch Unterstützung im Training brauchen, schreib mir einfach: , Tel: 0177/5648092

Als Bewerbung wäre es schön, wenn du ein wenig von Dir, Deinen künstlerischen Fähigkeiten und zirkuspädagogischen Erfahrungen berichten würdest.
Ich freue mich sehr Dich kennenzulernen,
Julie Urmes, Circus Tausendtraum

ZIRKUSFEST  Köln 2024

Festival der Schulzirkusse und Zirkusschulen
Der Schulzirkus Radelito veranstaltet von Freitag, den 08. bis Sonntag, den 10.11.2024 in der Willy-Brandt-Gesamtschule in Köln Höhenhaus das Zirkusfest Köln 2024. Bewerben können sich Schulzirkusse und Zirkusschulen aus allen europäischen Ländern. Eingeladen werden insgesamt etwa 11 Zirkusgruppen mit max. je 10 Artisten und 2 BetreuerInnen. Alle Infos und Bewerbungsunterlagen hier: www.radelito.de
Bewerbungsschluss: Donnerstag, 5. Juli 2024

Zirkus gestaltet Vielfalt: Zirkustreffen Mitte-Ost in Weimar

28.-29. September 2024

Netzwerke schaffen

Anmeldung: www.tasifan.de

Ort: Papiergraben 6, 99425 Weimar

Das Jugend Zirkustreffen Mitte Ost richtet sich an Jugendliche ab 12 Jahren und Ehrenamtliche, die bereits Erfahrungen in der Co-Workshopleitung haben oder zukünftig dort tätig sein möchten. Wir laden euch zum Austausch, Vernetzen und Weiterbilden ein. Die Teilnahme ist kostenlos, Fahrtkosten können erstattet werden. Fachkräfte können als Begleitung von Jugendlichen teilnehmen.

Praktische Zirkusworkshops:

• Luftartistik

• Akrobatik

• Jonglage

Theoretische Workshops:

• meine Rolle als Workshopleiter:in

• Gendersensible (Zirkus-)Pädagogik

• Inklusion – Sprache und andere Barrieren