Aus- und Weiterbildung

Ein zentrales Ziel der BAG Zirkuspädagogik ist Sicherung der Qualität der Ausbildung und damit die Vereinheitlichung der verschiedenen Ausbildungsansätze. Dies führte zu einer Festlegung von Ausbildungsstandards und einer klaren Strukturierung der Ausbildung zum Zirkuspädagogen.

Im Jahr 2011 wurde einen Strukturplan für diese Ausbildung verabschiedet: Strukturplan Ausbildung Zirkuspädagoge_in (BAG)

Verschiedene Ausbildungseinrichtungen arbeiten bereits nach dieser Ausbildungsstruktur. Ein Verfahren zur Zertifizierung von Ausbildungseinrichtungen wird von der Bildungskommission vorbereitet.

Unterstützt durch eine Förderung der „Aktion Mensch“ entwickelte die BAG außerdem ein Ausbildungsmodul „Jugendübungsleiter_in Zirkus“, das von verschiedenen Ausbildungseinrichtungen in den unterschiedlichen Bundesländern bzw. Regionen angeboten wird. Informationen dazu findet ihr in unserem Downloadbereich hier: Zirkus-Jugendübungsleiter

Momentan haben sich folgende Ausbildungsträger verpflichtet, nach den Grundlagen der BAG zu arbeiten:

  • JoJo-Zenrum für Artistik und Theater (Baden-Württemberg)
  • Zirkuspädagogisches Zentrum Harlekids (Brandenburg)
  • Zirkus- und Artistikzentrum Köln (NRW)
  • Circus-Akademie Berlin (Berlin)
  • dieZIRKUSfabrik Kulturarena (Köln)

Im Bereich Zirkusjugendübungsleiter_in arbeiten folgende Ausbildungsträger nach den Richtlinien der BAG:

  • CircArtive Gschwend (Baden Württemberg)
  • LAG Zirkuskünste BB e. V. (Baden Württemberg)
  • Zirkus- und Artistikzentrum Köln (NRW)
  • Circus-Akademie Berlin (Berlin)
  • LAG-Zirkus Niedersachsen (Niedersachsen)
  • TPZ Lingen (Niedersachsen)
  • Circus Luna (Bayern)
  • Jugendsiedlung Hochland (Bayern)

Außerdem bietet die BAG mit ihrer Datenbank Circusquali.de die Möglichkeit Aus- und Weiterbildungsangebote zu veröffentlichen bzw. einen Überblick über das Angebot von zirkuspädagogischen Aus- und Weiterbildungsangeboten zu erlangen.