Anerkennung Ausbildungsinstitute 

Nachdem das Anerkennungsverfahren für die Berufsbezeichnung Zirkuspädagoge_in
innerhalb der BAG Zirkuspädagogik seit 1.1.2013 in Kraft ist, soll in einem nächsten Schritt die
Anerkennung der zirkuspädagogischen Bildungseinrichtungen erfolgen. Für die
Anerkennung des Berufsbildes Zirkuspädagogik in Gesellschaft und Politik, bedarf es einer
allgemein anerkannten Infrastruktur der Aus-, Fort- und Weiterbildungen in diesem Bereich.
Hierzu gehört eine verbindliche Regelung für die Anerkennung der in diesem Bereich
arbeitenden Bildungseinrichtungen.
Qualitätskriterien für eine Anerkennung sind demnach insbesondere folgende Bereiche:

  • Ein Lehrprogramm (Curriculum)
  • Die Qualifikation der Ausbilder_innen – Dozent_innen (mind. Bedarf enger beschreiben/
    austauschen, was es schon gibt)
  • Genauer zeitlicher Umfang der Ausbildung, Stundenzahl
  • Räumlichkeiten für die Zirkuspädagogische Unterrichtstätigkeit
  • Kurs- und Lernmaterialien für die Zirkuspädagogische Unterrichtstätigkeit
  • Sicherheitsstandards
  • Ein Studienvertrag
  • Qualitätssicherung und Qualitätsverbesserung
    (TN Befragung: wer arbeitet wo nach der Weiterbildung)

Die Einrichtung muss Mitglied in der BAG Zirkus sein. Alle vier Jahre muss eine Re-
Zertifizierung stattfinden.

Die Mappe zur Anerkennung Ausbildungsinstitute finden Sie hier zum Download