Anerkennungsverfahren zur Erlangung der Berufsbezeichnung Zirkuspädagoge/ Zirkuspädagogin (BAG)

Die BAG Zirkuspädagogik hat eine Übergangsregelung beschlossen, nach der Menschen mit umfangreichen, zirkuspädagogischen Erfahrungen und entsprechenden Qualifikationen ermöglicht wird, die Berufsbezeichnung Zirkuspädagoge/Zirkuspädagogin (BAG) zu erlangen. Diese Übergangsregelung tritt ab 1.1.2013 in Kraft und gilt zunächst für 5 Jahre.Bewerber/Bewerberin ab dem 18.Lebensjahr reichen eine vollständige Bewerbungsmappe (siehe Downloadlink unten) ein.

Ein im November 2012 von der Mitgliederversammlung BAG Zirkuspädagogik gewählter 7- köpfiger Ausschuss prüft diese Bewerbungsmappen und entscheidet über eine Anerkennung. Der Ausschuss setzt sich zusammen aus vier Verbandsmitglieder/Innen mit umfangreicher praktischer Erfahrung als Zirkuspädagoge/ Zirkuspädagogin, die nicht Angehörige eines Ausbildungsinstituts und drei Vertreter/innen als Delegierte von Weiterbildungsinstitutionen, die als Institution Mitglied in der Bundesarbeitsgemeinschaft sind. Der Ausschuss setzt sich momentan zusammen aus Sophia-Marie Bömer, Roman von Dobbeler, Felicitas Pink und Ines Rosemann als Verbandsmitglieder ohne Zugehörigkeit zu einem Weiterbildungsinstitut und Sonni Ossapofsky, Daniel Patschovsky und Bruno Zühlke als Vertreter/in eines Institutes.

Wichtige Unterlagen zur Bewerbung (Downloadbereich): Anerkennungsverfahren